9. Juli 2017

Rezension "Will und Layken- Eine grosse Liebe"

Titel: Will und Layken eine große Liebe (Sammelband)
         beinhaltet: "Weil ich Layken liebe", "Weil ich Will liebe", "Weil wir uns lieben"
Originaltitel: 
Autor/in: Colleen Hoover
Übersetzer/in: Katarina Ganslandt
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 856
Genre: Jugendbuch
Preis: D 15€; A 15,50€

Rezensionsexemplar 
Klappentext:
Es sind die großen Gefühle zwischen Will und Layken. Das ganz große Glück. Doch dann stellt sich das Leben ihrer Liebe immer wieder mit aller Macht in den Weg.
Klappentext- Weil ich Layken liebe
Klappentext- Weil ich Will liebe
Klappentext- Weil wir uns lieben

Meine Meinung:
Ich habe mich unglaublich über das Buch gefreut, da es alle drei Bände der Will und Layken Reihe beinhaltet und ich somit in meinem Regal Platz sparen kann, als dann auch noch das Paket viel früher als gedacht bei mir eintraf, habe ich mich um so mehr gefreut. 
Colleen Hoover schafft es immer wieder, dass auch die unvollkommenen Menschen ihre große Liebe finden und nicht immer alles perfekt für das Vollkommene sein muss. 
Angefangen beim Cover bis hin zu den tollen Charakteren war das Buch rund um gelungen.

Wie eben schon geschrieben, hat mir das Buchcover sehr gut gefallen, da es erstens nicht bunt ist und zweitens gold ist, hierbei sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich die Farbe Gold liebe. Die Schriftart ist genau gleich, wie bei den Covern der Einzelbände. Außerdem sind auf dem Cover zwei Personen abgebildet, die sich küssen, ich persönlich denke, dass es sich um Will und Layken handelt. Ich liebe dieses Cover!!

Layken ist ein 18-jähriges Mädchen, dass ihren Vater verloren hat. Ihre verbliebene Familie besteht aus Mutter Julia und ihren kleinen Bruder Kel, den sie über alles liebt. Circa 7 Monate nach dem Tod des Vaters zieht Laykens Familie von Texas nach Michigan weil sich Julia angeblich das große Haus in Texas nicht mehr leisten kann. Layken denkt eher an eine neue Liebe von ihrer Mutter, doch was der wahre Grund für den Umzug ist erfährt sie erst viel später und dieser wird ihr zum zweiten Mal in ihrem Leben den Boden unter den Füßen wegziehen. Mir war Lake von Anfang an sehr sympathisch, wobei ich sagen muss, dass sie mir an manchen Stellen zu naiv und egoistisch gehandelt hat, doch ich glaube ohne ihre Handlungsweise wären die Bücher nur halb so schön.

Will ist 21 Jahre alt und musste in seinem Leben schnell erwachsen werden, da seine Eltern bei einem Unfall tragisch um das Leben gekommen sind und somit ist er der Ersatz Vater für seinen kleinen Bruder Caulder. Er studiert und belegt extrem viele Kurse um schneller auf beiden Beinen zu stehen, sodass er Caulder auch einiges ermöglichen kann. Er verliebt sich auf der Stelle in Layken und er liebt Poetry Slams.
Mit Will konnte ich mich von der ersten Sekunde an mega gut identifizieren, da wir beide sehr viele Gemeinsamkeiten haben, wie zum Beispiel die Liebe und Hingabe zu Poetry Slams. Er ist ein fürsorglicher Bruder und auch zu Layken ist er einfach fantastisch. Die Autorin schafft es einfach in jedem Buch einen mega tollen Typen lebendig zu beschreiben und das gefällt mir sehr.

Auch die anderen Charaktere wurden liebevoll ausgearbeitet und so habe ich mich in die meisten schnell verliebt. Erwähnen sollte ich auch, dass das erste Buch aus Laykens Sicht und das zweite Buch aus Wills Sicht erzählt, wohin gegen der dritte Band zum einen in der Gegenwart und zum anderen in der Vergangenheit spielt. Für mich waren die ersten beiden Bände besser als der letzte, da es für mich leider der schwächste ist, dennoch war er ebenfalls schön.  Da mir das Buch sehr gefallen hat, habe ich mir auch viele Stellen markiert und natürlich auch die Poetry Slams.

Durch den tollen Schreibstil kommt man sehr schnell durch die Bücher.
Zusammenfassend kann man sagen, dass ich alle drei Bücher sehr gut fand und sie mir definitiv in Erinnerungen bleiben werde.


Ich bedanke mich beim dtv verlag für das Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen